Meine erste Patchworkdecke

Ein für mich wichtiger Mensch hatte Geburtstag und ich habe etwas ganz Besonderes gesucht. Ich habe lange überlegt, was das Richtige sein könnte. Ich wollte etwas Persönliches, was mit mir in Verbindung steht, wo sie sofort an mich denk, wenn sie das Geschenk sieht. Was gebraucht wird, nützlich ist und toll aussieht.

Ich kam auf die Idee, einen Quilt zu nähen. Also bin ich wild entschlossen in den Stoffladen marschiert, habe mich wirklich toll beraten lassen und am Ende mit einer Jellyroll und etwas passender Meterware in Richtung Heimat abgezogen.

Dann habe ich angefangen, die Jellyroll auseinander zu nehmen, die Bahnen zu legen, zu gucken, wie sieht es am Besten aus. Zum Glück habe ich die Bahnen auf der Rückseite durchnummeriert, als ich die Reihenfolge bestimmt hatte!

IMG_1032

Dann ging es ans zusammennähen der einzelnen Bahnen. Die Meterware habe ich vorher auch noch zugeschnitten und gerechnet. Da musste ich nochmal in den Stoffladen und Nachschub holen, weil ich nicht genügend für die komplette Decke hatte.

IMG_1038

Die Decke machte zwischendrin eine etwas längere Pause. Leider. Im Nachhinein hätte ich sie einfach etwas früher fertig machen sollen, dann wären mir die Temperaturen um die 30° erspart geblieben. 😉

IMG_1049

Aber sie wuchs dann stetig weiter. IMG_1736

IMG_1737

Letzte Woche konnte ich dann das Top auf dem Vlies und der Unterdecke plazieren. Ich musste mir erstmal Platz schaffen, bin auf dem Boden rumgeraucht, hab geschwitzt und Nadeln gesteckt. Ich habe es dann irgendwie und einigermaßen ohne Falten hinbekommen. Beim Nähen dann aber doch Falten in die Rückseite reingeschustert. Getrennt hab ich auch ein paar mal. Aber irgendwie ging es dann und die drei Deckenteile waren miteinander verbunden.

IMG_1763

Dann ging es an den Rand (Binding). Den habe ich zum Teil mit der Maschine, auf der anderen Seite mit der Hand angehäht. Dafür hab ich 3 Abende gebraucht. Alles in allem stecken da ca. 40 Std. Arbeitszeit drin. Aber es hat sich wirklich gelohnt. Ich habe sie bereits verschenkt, es wurde sich riesig gefreut und das ist das Wichtigste!

IMG_0158

IMG_0160

Ein Gedanke zu „Meine erste Patchworkdecke

  1. Steffi Antworten

    Die Decke ist toll geworden! Das Design gefällt mir sehr gut und auch das Binding sieht so ordentlich aus! 🙂 Wenn sich dann die Beschenkte noch freut über ein Werk, in dem so viel Arbeit und Liebe steckt – wunderbar!

    Lieber Gruß
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.